Archiv

…trainierten die U-19 Fahrer Tim Sender und Dominik Gloger. In der Woche vor Ostern stand für die beiden Jugendlichen, die seit November letzten Jahres der Radsportabteilung des VfL Gladbeck angehören, das Frühjahrstrainingslager auf dem Programm. Nachdem im vergangenen Jahr in der Eifel, nahe der Luxemburger Grenze trainiert wurde, war in diesem Jahr wieder wie bereits auch 2011 der Ort Dahn in der Pfalz das Ziel.

Krefeld Fischeln 28.04.2013_01 Am Start Tim Sender Dominik Gloger

Tim Sender und Dominik Gloger in Krefeld; Foto: U. Trippner

Bei der Anreise in das Trainingslager bot sich den beiden Gladbeckern die Möglichkeit diese mit der Teilnahme am Rennen in Düren Merken zu verbinden. Leider konnte Tim nicht ganz an seinen Vorjahreserfolg (&. Platz in der U 17) anknüpfen, war aber mit einem 12. Rang noch erfolgreich. Dominik musste das Rennen auf Grund eines Defektes leider vorzeitig beenden.

Eine anstrengende Woche

Nachdem am Montag und Dienstag insgesamt 146 Kilometer auf dem Rad absolviert worden waren, ging es am Mittwoch für Tim und Dominik dann auf die Spuren der Deutschlandtour. Die geplante 90 Km Runde führte sie von Dahn bis hinauf zum Johanniskreuz, dem Berg, der schon bei der Schlussetappe der Deutschlandtour 2003 den Profis das Leben schwer machte. Für den Donnertag stand dann eine Trainingsrunde durch Frankreich auf dem Programm. Dabei wurden auf einer Strecke von Dahn durch das Fischbachtal bis Wissembourg, weiter durch Climbach, Lembach und Bitche bis zum Grenzübergang Waldhouse und von dort aus zurück nach Dahn insgesamt 118 Km absolviert.

Leider konnten die beiden Fahrer des VfL Gladbeck auf Grund der kalten Witterung nicht die für

diesen Tag eigentlich geplante Königsetappe, die Schlussetappe der Deutschlandtour von Bad Dürkheim bis Saarbrücken in Angriff nehmen. Um das Risiko einer Erkältung in der gerade beginnenden Straßenrennsaison zu minimieren, absolvierten sie 212 Km auf einem 38 Km großen Rundkurs, der nicht so weit von der Jugendherberge entfernt liegt.

Uedem 07.04_2013_04 Wertungssprint Tim Sender

Wertungssprint von Tim Sender, Foto: U. Trippner

Ob die ca. 566 in dieser Woche absolvierten Trainingskilometer ihren Zweck erfüllt haben, wird sich in den kommenden Wochen zeigen. Nach einem Rennen am kommenden Sonntag in Uedem steht bereits am 14.April das erste Sichtungsrennen der Saison in Steinfurt auf dem Programm. Eine Woche später folgt dann das Rennen Rund um Düren, dem besonders Tim Sender entgegenfiebert. Bei diesem Rennen konnte er mit einem 10. Platz einen seiner Erfolge der Saison 2012 erringen.

Quelle: Ulrich Trippner

Tim Sender und Dominik Gloger gehen ab sofort für die Radsport-Abteilung des VfL Gladbeck an den Start. Bereits am Sonntag, 10. März, beim ersten Rennen der Saison, dem Frühjahrsrennen in Herford, werden die beiden Talente, die bislang dem RSV Gladbeck angehörten, die Farben ihres neuen Vereins vertreten.

Tim Sender und Dominik Gloger gehen ab sofort für die Radsport-Abteilung des VfL Gladbeck an den Start. Bereits am Sonntag, 10. März, beim ersten Rennen der Saison, dem Frühjahrsrennen in Herford, werden die beiden Talente, die bislang dem RSV Gladbeck angehörten, die Farben ihres neuen Vereins vertreten.

Doch nicht nur die Farbe des Trikots ist für Tim Sender neu. In diesem Jahr ist er in die Altersgruppe der U 19  Fahrer aufgestiegen, in der er sich jetzt gemeinsam mit seinem Vereinskameraden Dominik Gloger den sportlichen Herausforderungen stellen wird.

Trotz der widrigen Wetterverhältnisse in den vergangenen Wochen und Monaten hat sich Tim Sender gewissenhaft und intensiv auf den frühen Saisonstart vorbereitet. Wenn witterungsbedingt auf den Straßen nichts ging, wich er auf die Trainingsrolle aus. Außerdem hat er zahlreiche Laufeinheiten bestritten. So hat der junge Gladbecker bereits jetzt rund 5000 Trainingskilometer in den Beinen. Beim VfL nutzte Sender außerdem den vereinseigenen Kraftraum, um sich für die anstehenden schweren Aufgaben in Form zu bringen.

Trainer Trippner ist für den VfL tätig

Unterstützt werden Tim Sender und Dominik Gloger übrigens weiterhin von Ulrich Trippner. Der Trainer, der die beiden Radsportler seit dem Beginn ihrer Rennfahrerkarriere betreut, ist inzwischen auch für den VfL tätig.

In der weiteren Planung steht für Sender und Gloger in der Straßensaison 2013 ein Rennen in Düren-Merken auf dem Programm. Es folgt ein einwöchiges Trainingslager in Dahn (Pfalz).

Der April ist mit Rennen in Uedem, Steinfurt und Hamm ausgebucht. Und am 21. April starten die beiden VfL-er beim Rennen Rund um Düren. In 2012 war Sender dort in der U 17 Klasse erfolgreich.

Die Radsportabteilung ist im VfL eine relativ neue Sparte. Geleitet wird sie von Horst Killmann, der als langjähriger Organisator des Radrennens „Großer Preis der Sparkasse Gladbeck“ bekannt ist. In der Abteilung wird nicht nur Leistungssport betrieben. Auch Radtouren- und Hobbyfahrer sind stets willkommen. Informationen gibt es im Internet unter www.vflgladbeck.de. Wer weitere Informationen wünscht, kann sich an die E-Mail-Adresse Ulrich.Trippner@t-online.de wenden.

Quelle: derwesten.de


Suchen

Archiv

Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2014 VfL Gladbeck 1921 e.V.